Freitag, 18. Dezember 2015

Schwarz-Weiß-Gebäck

Weihnachten kommt immer näher!!
Habt ihr auch alle schon fleißig gebacken? Also ich schon.

Letzte Woche Snickerdoodles und sogar eine Art Spekulatius. Aber kein Weihnachten, ohne Schwarz-Weiß-Gebäck! 


Ich habe meine Mama früher in den Wahnsinn getrieben. Jedes Jahr habe ich mich auf das Weihnachtsbacken gefreut. 


Traditionell gehörte bei uns Spritzgebäck, Vanillekipferl und auch mal Kokosmakronen dazu. Auf meine Quängelei hin, hat sich meine Mama fast jedes Jahr dazu drängen lassen, auch Schwarz-Weiß-Gebäck zu machen. 

Kreative Plätzchengestaltung ;) !
Das "nervige" an diesem Gebäck ist ja nicht der Teig. Das Problem ist, dass in jedem Backbuch komplizierte Muster für dieses Gebäck vorgegeben sind. Schachbrettmuster z.B. 


Was soll ich sagen, sowas klappt nie. Zumindest nicht bei mir. Also hat meine Mama immer den Teig aufeinander gelegt, gerollt und Scheiben abgeschnitten. 


Genauso mach ich es heute auch immer noch. Man sollte sich nie von solchen Vorgaben unter Druck setzen lassen. Hauptsache es schmeckt!

Habe also heute Schwarz-Weiß-Gebäck gebacken, Weihnachten kann also kommen.

Ein Blech im Ofen, ein Blech in Warteschleife...
(Ich habe auch schon einige verspeist...wenn das so weitergeht halten sie nicht bis Weihnachten.)

Ein schönes 4. Adventwochendende wünsche ich euch allen!!

Dienstag, 8. Dezember 2015

Snickerdoodles

Endlich habe ich Urlaub und kann zum ersten Mal in meiner neuen Küche backen!!!

Schließlich ist auch bald Weihnachten und ich bin schon auf Backentzug!!! 

Durch den Umzug und den ganzen Scherereien habe ich bestimmt schon seit 2 Monaten nicht mehr gebacken. Zumindest kommt es mir so vor. 

Vielleicht waren es auch nur 6 Wochen aber es ist eine laaaaaaaaaange Zeit!

Zum Glück habe ich immer irgendwelche Zutaten im Haus, aus denen man was lustig-leckeres zaubern kann. 


Zu Weihnachten passt ja immer etwas mit Zimt und ich hatte auch Lust auf Zimt und Zucker und habe deswegen gezielt nach Snickerdoodles gesucht! Gefunden in einem Backbuch von Cynthia Barcomi. 

Ich kann euch sagen, für alle die Zimt und fluffige Cookies lieben sind Snickerdoodles genau das richtige.


Hier ein paar Bilder. Mir läuft schon vom hin gucken das Wasser im Mund zusammen.

Im Ofen sind es noch kleine Kügelchen...


 ...die sich beim Backen ausdehnen und flach werden. Aber bitte nicht täuschen lassen von den Bildern. Sie wirken auf den Fotos total flach und platt sind aber in Wirklichkeit schon so daumendick würde ich sagen.



Ich geb es zu: den ersten habe ich schon warm gegessen. Das war der zweite von links, untere Reihe. Der hatte doch auch schon einen Riss ;) !

Vielleicht packe ich auch noch ein paar davon ein und schicke sie auf die Reise zu Schnurrschön.

Freitag, 27. November 2015

Vorweihnachtswichteln !!!

Endlich ist es soweit!!! Das Vorweihnachtswichteln kann beginnen!

Das ist ja genauso spannend und aufregend wie Weihnachten!!!

Vielen lieben Dank an Maika und Anja für die super Organisation und die gute Wichteleibetreuung während der ganzen Zeit.


Am Mittwoch hatte mein Nachbar ein Paket für mich von meinem Wichtel Sandra von Eule im Schlafanzug angenommen. 


Als dann das große Auspacken endlich gekommen war....musste ich mich echt zurückhalten, um es nicht einfach aufzureißen. In jedem steckt wohl noch immer ein Kind.



Schon beim ersten Anblick war ich verzückt. Ich glaube Sandra hat sogar das Geschenkpapier selber "gestempelt". Ich war soooooooooooo neugierig und habe fast vergessen Fotos zu machen. Die leichten Verwacklungen entschuldige ich einfach mal mit meiner Freude.

Drei Geschenke haben mich erwartet.



Als erstes habe ich ein kleines Utensilo mit Weihnachtsanhängern gefüllt ausgepackt. Und was soll ich sagen? Sandra hat sich meinen Fragebogen GENAU angelesen!! Hahaha den Katzenstoff habe ich schon beim Wichtelteaser gesehen und irgendwie auch innerlich gehofft, dass er für mich ist.



Der innere Punktestoff ist auch total schön.



Dann habe ich ein schweres Päckchen ausgepackt und habe vor Lachen beinahe die Kamera fallen lassen. Eine große Tüte Englisches Weingummi war darin. Da lief mir sofort das Wasser im Mund zusammen. Ich sag nur soviel: Dieses Geschenk ist nicht mehr komplett. ;)

Im letzten Geschenk war doch tatsächlich noch ein großes Katzen/Punkte/Stern Utensilo drin!!! Sogar mit verschiedenen Fächern und ach ich kann meine Freude gar nicht zügeln. Das gefällt mir soooo gut. Aber das war noch gar nicht alles.


Aber das war immer noch nicht alles. Darin befanden sich noch ein paar Kleinigkeiten. Ich habe mal ein Gruppenbild gemacht, damit man alles genau sieht.


Ein Paket Lebkuchen, eine Schokolade, eine Schneekugel mit Schneemann (ich liebe Schneekugeln und Schneemänner!) sowie zwei Keksausstecher. Auch ein Schneemann dabei!

Abgerundet wurde dieses wunderschöne Wichtelgeschenk mit einer schönen Karte, über die ich mich sehr gefreut habe. 

Ich möchte mich sehr herzlich bei Sandra für dieses tolle Wichtelgeschenk bedanken.


Hier noch ein paar Bilder von meinem Wichtelpaket, das ich Mareike von Rundherum schicken durfte.

Sie hatte in ihrem Fragebogen angegeben, dass sie Ufos total gern mag und das sie auf eine einsame Insel dicke Socken mitnehmen würde. Diese Wünsche konnte ich ihr leicht erfüllen. 

Dann dachte ich mir, zu ihrer maritim eingerichteten Wohnung, würde sicherlich etwas weißes gut passen. 
Also war die Idee von einem kleinen Utensilo geboren. 


Als dessen "große Schwester" habe ich noch eine Schale gehäkelt. Vielseitig verwendbar auch zur Weihnachtszeit. 
Gehäkelt ist es aus Textilgarn

Somit ist es robust, stabil und sogar waschbar!



Einen Taschen-/Handwärmer hab ich auch noch dazu gelegt.




Ich habe das Paket komplett in Weihnachtspapier eingewickelt und zur Post gebracht. Und wie ich hier sehen kann, ist es auch genauso angekommen. 

Ich habe sehr gerne an dieser Aktion teilgenommen und würde auch an jeder weiteren gerne teilnehmen!

Eine schöne Vorweihnachtszeit allen Wichteln!!

Donnerstag, 19. November 2015

Schlüsselschüssel

Endlich mal wieder ein Häkelpost von mir. Wurde aber auch langsam mal Zeit.

Aber ich habe eine gute Ausrede, befand mich im Umzug. Der ist jetzt größtenteils vorbei und so habe ich mir gleich etwas Schönes für die neue Wohnung gehäkelt!!! 

Nämlich eine Schlüsselschüssel. Na gut es ist eher ein Schlüsselkörbchen. 


Ich gehöre zu den Leuten, die gerne mal ihre Schlüssel an sicheren Orten aufbewahren, die so sicher sind, dass man sie nicht immer findet...

Also musste eine Schlüsselschüssel für die Garderobe im Flur her. 

Ran an das Textilgarn und los. Ich habe mich für ein Garn in altrosa (oder wie nennt man den Farbton...) mit klein geblümten Muster entschieden.

Weil sie für mich ganz alleine ist (auch wenn mein kleiner gelber Freund das anders sieht) und ich sie so schöööööön finde RUMSe ich sie schnell.


Außerdem teile ich sie noch bei Häkel♥Liebe.

Dienstag, 10. November 2015

Blick durchs Schlüsselloch...

Ich mache dieses Jahr beim Vorweihnachtswichteln von Maikaefer mit und bin schon sooooo gespannt auf mein Wichtelgeschenk!!!


Diese Woche ist es dann soweit, wir dürfen alle mal durchs Schlüsselloch des anderen schauen.

Für meinen Wichtel habe ich mir etwas ganz besonderes ausgedacht...


Ich will noch nicht zuviel verraten also alle wieder weg vom Schlüsslloch!

Und gleich werde ich selbst mal durch alle Schlüssellöcher gucken.

Sonntag, 25. Oktober 2015

Häkelkranz Frühling

Befinde mich derzeit im Umzug und komme irgendwie nicht zum häkeln... :-(

Dabei ist bald Weihnachten und man muss doch schon an die entsprechende Deko denken!

Sogar Halloween hab ich häkeltechnisch verpasst, dabei hab ich mir extra die Sonderausgabe der Simply Häkeln geholt. Naja nächstes Jahr ist ja wieder Halloween.

(Ich weiss, dass Halloween erst nächste Woche ist, aber ich glaube nicht, dass ich bis dahin noch etwas brauchbares hinbekomme.)

Also habe ich mal in meinen alten Sachen rumgekramt und etwas lustiges gefunden.

Ich habe im Frühling einen Styroporkranz umhäkelt. Dafür habe ich alte Baumwollreste genommen und einfach unterschiedliche Breiten gehäkelt. 


In einem Schnäppchenshop habe ich ein kleines Vogelhäuschen erstanden, dass man gut mittig anbringen kann.


Ich weiss, es passt nicht wirklich zur Jahreszeit, aber es hängt seit Monaten an meinem Schrank und heitert mich an grauen Tagen auf.

Sonntag, 4. Oktober 2015

LeckereMasche beschenkt Schnurrschön

Meine Schwester hatte vor ein paar Tagen Geburtstag und was schenkt man einer verrückten Kreativen? 
Etwas kreatives verrücktes!

Da sie begeisterte Näherin ist hat sie sich ein paar Nähgewichte gewünscht (natürlich mit einem dezenten Hinweis, wie diese aussehen könnten). Den Wink verstanden und losgelegt.

Man nehme ein paar Unterlegscheiben aus dem Baumarkt (die größe kann man variieren, gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen), legt sie doppelt und umhäkelt sie mit festen Maschen.

Unterlegscheiben

doppelt nehmen

umhäkeln

nur noch Fäden vernähen

Zum umhäkeln eigenen sich sehr gut Wollreste.

Aber Nähgewichte kann man ja auch nicht einfach so verschenken...also musste eine "Verpackung" her. Passt gut, das Schwesterchen auch etwas aus Grannys wollte. Also habe ich mir gedacht, ein Säckchen aus Grannys. 

Habe vier Grannys gehäkelt (Muster aus dem Buch "Granny Squares - Die schönsten Häkelideen"). Für den Boden habe ich mich für ein Vereck aus Stäbchen entschieden, für den Halt und die Stabilität. 


Und eigentlich, wollte ich wirklich oben noch einen Rand häkeln, damit man es wie ein Säckchen zumachen kann. Aber irgendwie gefiel mir diese Variante besser. Eine Art Körbchen. Man könnte sogar ein Teelicht hineinstellen. Dann aber bitte flammenlos!




Aber der Clou kommt jetzt erst!!! Beim stöbern und suchen nach einem passenden Geschenk, bin ich auf folgendes gestoßen:



eine gehäkelte Nähmaschine!!!



 Also einfach losgelegt und ....

ein Stiefel?
 ...es nimmt Form an...

schnell zusammen nähen...
...nur noch schnell zusammen nähen und die kleine Nähmaschine ist fertig!




Verlinkt bei Häkel♥Liebe und HäkelLine und Amigurumi Linkparty

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Der Herbst ist da...

...die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich orange und rot...ja, der Sommer ist vorbei.

Hatte die letzten Tage/Wochen wenig Zeit zum häkeln und backen und deshalb ist nicht viel Kreatives entstanden. 

Doch passend zum Herbst hab ich einen "kleinen" Kürbis aus Hoooked gehäkelt.


Ein kleiner Herbstgruß an alle Freunde und Follower da draußen!!!


Verlinkt bei: RUMS Häkel♥Liebe HäkelLine



Sonntag, 20. September 2015

Karottenmuffins

Meine Mom hat einen Haufen Karotten aus dem Garten geerntet und kommt mit dem Essen gar nicht mehr nach. 

Ich habe mir also eine handvoll geschnappt und geschabt.

Daraus wurden dann Karottenmuffins.


Ein ganz leichtes, einfaches Rezept gab es bei www.Chefkoch.de für Amerikanischen Karottenkuchen.

Als I-Tüpfelchen konnte ich sogar meine neuen "Matroschkas" benutzen. 


Die habe ich von meiner Schwester zum Geburtstag bekommen! 

Nicht nur ein schöner Blickfang sondern auch super nützlich, wenn Rezeptangaben in Cups angegeben sind. 


Wie in diesem Fall, da es sich um ein amerikanisches Rezept gehandelt hat.


Auch ohne Zuckerguß ein Genuß. Locker leichte Konsistenz und man schmeckt die Karotten gar nicht so stark, wie man vielleicht meint.

Habe zum Test nur die Hälfte der angegebenen Menge genommen und die Muffins sind schon weg!


Die nächste (Mom)Bestellung ist schon eingegangen.


Samstag, 19. September 2015

Käsekuchen

Mich packt sehr oft die spontane Backlust. Das Problem ist nur, man hat nicht immer alle Zutaten für die heimlichen Gelüste im Haus!

Ich z.B. hatte die letzten Tage sooooooo eine Lust auf Käsekuchen.



Beim wöchentlichen Einkauf habe ich deswegen schon mal Quark eingepackt. Was braucht man denn schon für einen Käsekuchen. Mehl, Zucker, Eier hatte ich im Haus. Wird schon gut gehen.

Gestern also voller Vorfreude in die Backbücher geschaut und mich traf der erste Schock! Für die meisten Rezepte brauchte man zusätzlich noch Frischkäse oder Mascarpone.

Ich habe schon öfter Käsekuchen gebacken, aber daran hatte ich irgendwie nicht gedacht.

Also ab ins Internet und mal gestöbert. Irgendwo musste es doch ein Rezept OHNE Schnickschnack geben.


Nach kurzem Suchen bin ich dann auf www.Chefkoch.de fündig geworden!!! Ein Rezept für einen Mini Käsekuchen.

Man braucht Mehl, Butter, Zucker, Quark, ein Ei, Puddingpulver und Milch.


Zack in den Ofen und fertig. 


Habe mich an die Anweisungen gehalten und was soll ich sagen, der Kuchen ist super lecker und auch meiner Family hat er geschmeckt!


Der einzige Nachteil ist die "Größe" ;) !