Donnerstag, 15. Januar 2015

Karotasche II

Vor einiger Zeit habe ich mit Textilgarn eine Karotasche für meine Schwester gehäkelt. 

In weiser Voraussicht habe ich mir von diesem Garn zwei Rollen gekauft und mir überlegt, so eine Karotasche will ich auch! 

Das Original ist für den normalen Gebrauch größenmässig total ok, da ich aber immer allerhand Kram mit mir herum trage, sollte meine etwas größer werden. Eigentlich nur einen Hauch, aber wie das so ist...



Meine Karotasche hat einen Schultergurt und ich habe noch ein lustiges Innenfutter eingenäht, damit nichts verloren geht. 

 
Bei diesem Modell (Vorlage war Tasche Milano von Hoooked) habe ich den Stoff für die Innentasche vorher schon angenäht. 

Die Tasche wird am Stück gehäkelt und am Ende zugeklappt und zugenäht. Das spätere Einnähen könnte also etwas komplizierter werden. 


Noch ein Vorteil von einem Innenfutter ist, dass man die Knoten nicht sieht. Man weiß leider vorher nie genau, wie das Garn auf der Rolle beschaffen ist. Diesmal hatte ich etwas Pech und eine Seite der Tasche war voller Knoten. Dank des Innenfutters aber versteckt. 



Das habe ich auch beim annähen des Klettverschlusses gemerkt, hat mich fast in den Wahnsinn getrieben.

Ich mag meine Karotasche und RUMSe sie jetzt schnell. Dann weiter zu Taschen und Täschchen und Häkel♥Liebe!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen