Donnerstag, 19. Februar 2015

Bananen-Schoko-Cookies

Das ich gerne backe ist nichts Neues. 

Ich brauche auch keinen besonderen Anlass, ich backe eigentlich immer. Also immer, wenn ich Zeit und Lust habe.

Beim einkaufen letzte Woche hab ich extra ein paar Bananen mitgenommen. Im Hinterkopf dachte ich schon an Bananen-Schoko-Cookies. 

Die Bananen sollten dafür schön reif (können sogar überreif sein) sein. Ansonsten braucht man nicht viel. Das übliche wie Mehl und Butter, 1 Ei. Dazu kommen Haferflocken, Nüsse, Schokotropfen und 1-2 Bananen (je nach Größe).

Ich mag es besonders, dass die Cookies schön weich und saftig sind und warm schmecken sie mir am besten. Deswegen konnte ich auch nicht widerstehen und habe mir den ersten Cookie direkt vom Blech geangelt. Wenn die Schokolade noch flüssig ist...hmmmmmmmmmm.

Wo ich schon einmal dabei war, habe ich auch noch ein paar Haferflocken-Cookies gebacken.


Jetzt ziehe ich mich mit einem leckeren Kaffee zurück und genieße ein paar Cookies, denn sie gehören mir allein. Deswegen RUMSe ich sie noch schnell, bevor sie weg sind.
 

Die schöne Kalenderhülle habe ich übrigens von meiner Schnurrschön bekommen!!!

Eine kleine Portion habe ich für eine Kollegin abgepackt. Nach langer Zeit darf sie jetzt wieder Nüsse essen. Bin schon gespannt, wie sie ihr schmecken werden. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen