Sonntag, 20. September 2015

Karottenmuffins

Meine Mom hat einen Haufen Karotten aus dem Garten geerntet und kommt mit dem Essen gar nicht mehr nach. 

Ich habe mir also eine handvoll geschnappt und geschabt.

Daraus wurden dann Karottenmuffins.


Ein ganz leichtes, einfaches Rezept gab es bei www.Chefkoch.de für Amerikanischen Karottenkuchen.

Als I-Tüpfelchen konnte ich sogar meine neuen "Matroschkas" benutzen. 


Die habe ich von meiner Schwester zum Geburtstag bekommen! 

Nicht nur ein schöner Blickfang sondern auch super nützlich, wenn Rezeptangaben in Cups angegeben sind. 


Wie in diesem Fall, da es sich um ein amerikanisches Rezept gehandelt hat.


Auch ohne Zuckerguß ein Genuß. Locker leichte Konsistenz und man schmeckt die Karotten gar nicht so stark, wie man vielleicht meint.

Habe zum Test nur die Hälfte der angegebenen Menge genommen und die Muffins sind schon weg!


Die nächste (Mom)Bestellung ist schon eingegangen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen