Freitag, 24. Juni 2016

Seelenwärmer

Ich habe mein erstes Kleidungsstück gehäkelt, abgesehen von Mützen, Handschuhen und Schals. 



Beim stöbern im Internet bin ich auf sogenannte Seelenwärmer aufmerksam geworden und das klang eigentlich ganz einfach. 

Also habe ich mir für den Anfang mal eine nicht ganz so teure "Testwolle" besorgt und losgelegt.

Es ist total einfach. Im Grunde häkelt man ein Viereck. Zuvor mißt man die Länge von Ellenbogen zu Ellenbogen und von Hals zum unteren Rücken...so ungefähr. 

Wie gesagt, die Wolle war jetzt nicht die beste Qualität, ging aber super. Habe eine etwas dickere Nadel genommen (8er Wolle, 10er Nadel), damit alles luftiger und lockerer ist.

Habe ca. 450 Gramm verbraucht (wenn ich richtig gerechnet habe...irgendwann war hier alles voller Wolle und der Überblick war hinüber).


Nachdem man das Viereck in den richtigen Maßen fertig hat, klappt man es der Länge nach zusammen. Man mißt ein passendes Armloch aus und näht den Rest zusammen.


gehäkeltes Viereck
der Länge nach falten
Armausschnitte ausmessen, markieren, vernähen
Tadaaaa

Theoretisch fertig...

Weil mir das Armloch etwas zu groß war, habe ich mich für ein Bündchen auf beiden Seiten entschieden.



Dann habe ich noch ein paar kleine Verschönerungen vorgenommen.

Eigentlich ganz einfach und schnell gemacht, wenn man sich nicht ablenken lässt. 


Ich FREUE mich total über meinen ersten Seelenwärmer. Er ist schön zu tragen und wärmt schön. Werde ihn im Sommer hoffentlich nicht brauchen.

Weil ich mich sooooo freue teile ich ihn mal bei FREUTAG und Häkel♥Liebe.

Donnerstag, 23. Juni 2016

Zwangspause

Ach was soll ich sagen.

Man fängt ein Projekt an...dann kommt gutes Wetter dazwischen...dann Geburtstage...dann Unlust...es gibt sooooo viele Dinge, die einen manchmal von wichtigen Dingen abhalten.

Das ist alles vorbei und ich wollte mich meinem lustigen Geheimprojekt widmen und dann....brach meine Häkelnadel. 

Der Kopf ist einfach abgefallen...es hatte sich ja schon angedeutet. Während des Projekts hat sich der Kopf unzählige Male verbogen und ich musste ihn wieder grade rücken.

Es war also nur eine Frage der Zeit, wann die kleine Nadel das nicht mehr mitmacht.

Projekt auf Eis gelegt. Brauche erst eine neue 2er Nadel. Macht aber nichts, habe ja noch viele andere lustige Projekte hier liegen.

Da war der Kopf noch dran...