Datenschutzerklärung

Freitag, 18. Januar 2019

Etwas Neues muss her...

Raus mit dem Alten, rein mit dem Neuen!

Wenn man täglich den gleichen Bettvorleger sieht kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem man etwas Neues sehen möchte. Also wurde es mal Zeit für neuen Schwung.

Natürlich kommt mein geliebtes Schätzchen nicht auf den Müll!! Er wird sorgfältig eingelagert.


Das benutzte Textilgarn ist weiß mit lustigen Bildchen, die man leider auf den Fotos nicht erkennen kann. So sind da z.B. Pilze, Sterne, Häuser und Regenbögen drauf. 

Bei der Umrandung habe ich zwischen orange und hellblau entscheiden müssen und obwohl orange erst gewonnen hat, ist der Rand blau geworden.



 Ich habe noch jede Menge von diesem Textilgarn und mal sehen, was ich noch verschönern kann.


Verlinkt bei: Freutag, Fanny.

Montag, 7. Januar 2019

Neues Jahr...neues Kätzchen

Was soll ich sagen? Katzen sind toll! 

Meine Kollegin V. hat ja zum Geburtstag 2017 ein Kätzchen von mir bekommen. Natürlich nur ein gehäkeltes.

Im Januar hat ihre Mama (auch Katzenmama) Geburtstag und was passt da besser, als ein Kätzchen? Sie hat mich gefragt, ob ich ihr eins häkel und tadaaa, hier ist es:



Ich habe wieder Bändchengarn doppelt genommen und eine 12er Nadel benutzt. Damit es in die Einrichtung passt, ist es fliederfarbig geworden.


Hoffentlich gefällt es dem Geburtstagkind!


Verlinkt bei:  Fanny

Montag, 31. Dezember 2018

Einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

Das Jahr ist schon fast zu Ende und wie jedes Jahr hat man viel zu wenig Zeit gehabt, um alle DIY Projekte zu verwirklichen. 2019 wird sich das auch nicht großartig ändern.

Eigentlich bin ich kein Freund von guten Vorsätzen an Silvester. Für 2019 ist das anders.

Hier meine Vorsätze für das neue Jahr:


 Weste "Rosa" von Gabriele Benstein

 Kleid "Passionsblume" von nicje

Tunika "My Butterfly" von nicje

Longpulli "Fia" aus dem Buch "Hygge - Wohlfühlkleidung im Oversize-Look häkeln"

Granny Decke

Das sind nur einige DIY Vorsätze für das Jahr 2019. Mal sehen, ob ich es schaffe, sie einzuhalten.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele kreative DIY Projekte und Ideen!

Sonntag, 30. Dezember 2018

Sternpulli

Die letzten Stunden vom alten Jahr kann man gut nutzen, um lange liegenbebliebenes fertig zu stellen. Also bin ich heute mal fleißig und beende den zweiten Pullover!

Die Anleitung ist von nicje und heißt Shirt "Star". 


Ich habe dafür Amelia (Viscose Polyacryl Gemisch) von Buttinette genommen. 

Das gleiche Garn in grau habe ich auch für mein Nackenkätzchen genommen.

Es ist kuschelig weich und deshalb ist es eher ein Pulli statt einem Shirt.

 

Schön, dass der Pulli auch noch in diesem Jahr fertig wurde!

Kuschelpulli

Er ist tatsächlich noch im alten Jahr fertig geworden, mein Kuschelpulli.

In der easy Häkeln 01/2018 gab es eine tolle einfache Anleitung für diesen Pullover. Die Anleitung lässt sich super einfach an die eigene Konfektionsgröße anpassen. 


Ich habe die Anleitung ein wenig abgeändert und noch ein Bündchen am unteren Ende gemacht. Nennt man das Taillenbündchen? Ich weiß es nicht genau. 


Für den Pullover habe ich die Polyacrylgarne Jeffrey und Niro von Buttinette verwendet. 


Die Farbkombi gefällt mir gut und er fühlt sich schön weich an. Am liebsten würde ich ihn gar nicht mehr ausziehen.



Montag, 24. Dezember 2018

Frohe Weihnachten!

Heute ist Heiligabend! 

Ich war die letzten Wochen zwar sehr häkelfreudig, doch irgendwie schafft man nie das Pensum, das man sich selbst auferlegt. Sooooo viel wollte ich noch unbedingt fertig bekommen...aber lassen wir das.

Ganz spontan entschied ich mich dafür, mir ein Weihnachtsoutfit zu häkeln. Natürlich gab es ein paar Haken. Es war schon Anfang Dezember, ich hatte nur eine flüchtige Ahnung, was es werden sollte und es gab keine Anleitung.

All das erst einmal beiseite geschoben und auf das Wichtigste konzentriert: Wolle kaufen. Ich wollte schon immer mal einen lustigen Elfenpulli haben, irgendwas in grün/rot gestreift. Und weil es schnell gehen musste, brauchte ich dicke Wolle. Ich habe mich also spontan für Meran Wolle entschieden und nach Gefühl die letzten Knäuel im örtlichen Handel erstanden.

Im Internet habe ich verzweifelt nach einer Anleitung gesucht, wurde diesmal aber enttäuscht. Keine Zeit zum jammern also ran an die Nadel! Mittlerweile hatte ich mir überlegt, ein Kleid zu machen. Ich bin eigentlich kein Kleidträger aber weil Weihnachten ist...

Beim Anfang habe ich mich an eine beliebige Kleid Anleitung gehalten, die ich aber abändern musste, da ich mit dickerer Wolle arbeitete. Nachdem die Arme abgetrennt waren, habe ich einfach nur noch gerade runter gehäkelt.

Obwohl ich immer wieder das Häkelstück anprobiert habe, wurde es aber irgendwie klobig. Ich entschied mich weiter zu häkeln und habe das wuchtige durch einen kleinen Gürtel ausgeglichen. 


Insgesamt habe ich ca. 1000 m Wolle mit einer 7er Nadel verhäkelt.

Zwischendrin habe ich noch mehr Wolle gekauft, weil ich unsicher war, wieviel ich verbrauchen würde. Natürlich  habe ich viel zu viel gekauft und der Rest lagert jetzt im Regal.

Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Elfenkleid und freue mich schon, es heute Abend zu tragen.


Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest!

Verlinkt: Nephi, Fanny

Sonntag, 16. Dezember 2018

Dreierlei Weihnachtsplätzchen

In diesem Jahr habe ich eindeutig viel zu wenig gebacken. Grund genug um wenigstens zu Weihnachten ein paar Plätzchen zu machen.

Traditionell habe ich wie schon zu Omis Zeiten etwas Spritzgebäck gemacht. Früher haben Omi und Mom immer einen Fleischwolf dafür benutzt. Ich kann mich noch erinnern, wie er immer an den Küchentisch geklemmt und eifrig gekurbelt wurde. Einen Fleischwolf hätte ich zwar auch zur Hand aber ich wollte ein paar Plätzchen ausstechen.



Als zweites habe ich Schwarz-Weiß-Gebäck gemacht. Als Kind hab ich mir das immer sooooo gerne gewünscht. Aber mal ehrlich, wer von euch hat schon mal das in Backbüchern vertretene Schachbrettmuster hinbekommen? Ich nicht. Also leg ich die zwei "Farben" übereinander, rolle sie zu einer Teigwurst und schneide Scheiben ab. Diese werden etwas platt gedrückt und fertig. 



Für meine Mom noch ein paar Spitzbuben mit Aprikosen und Himbeer Marmelade. 


Den Geschmackstest haben sie alle bestanden. 
Weihnachten kann kommen!