Donnerstag, 22. Mai 2014

Aprikosen-Haferflocken-Scones

Letzte Woche hatte ich morgens ein leichtes Hungergefühl.

Auf Brot hatte ich keine Lust und so blätterte ich gedankenverloren durch meine Backbücher.

Ich entschied mich für ein paar englische Scones und fand auch ein einfaches Rezept, dass ich allerdings etwas abwandelte. 

So verfeinerte ich sie mit getrockneten Aprikosen, Haferflocken und Schokotropfen. Und ich kann euch sagen, warm (und auch kalt) waren sie ein Genuss! Die Schokolade war noch flüssig...





Schoko-Muffins

Zum Geburtstag einer lieben Arbeitskollegin und ihrer Tochter habe ich den beiden Apfel-Zimt-Muffins gebacken. 

Diese fanden großen Anklang und so konnte ich nicht nein sagen, als ich (von der Tochter) gefragt wurde, ob ich für sie nicht mal Schoko-Muffins backen könnte.

Schokolade ist immer gut und Muffins kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit schnabulieren also habe ich heute mal schnell ein paar gebacken.

Bin schon gespannt, wie sie bei meinem kleinen Fan ankommen.



Sonntag, 18. Mai 2014

Amigurumi

Amigurumi bezeichnet eine japanische Strick- und Häkelkunst, bei der man meist kleine Puppen oder Tierfiguren häkelt/strickt.

Ich habe schon ein paar Amigurumis gehäkelt, die mir mehr oder weniger gelungen sind.

Heute habe ich mal zwei Amigurumis aus dem Sonderheft Simply Häkeln Fantastische Häkel-Ideen Amigurumi Vol. 2 gehäkelt.

Bei der Schnecke (ich nenne sie Prinzessin Leia) ist mir das Gleichgewicht zwischen Kopf und Schneckenhaus leider nicht so gut gelungen. Sie bleibt nicht stehen und kippt immer wieder nach vorne.






Und dann ist da noch dieser kleine Fisch.






Werde sie gleich mal bei Amigurumi Linkparty einstellen!

Donnerstag, 15. Mai 2014

Upside Down Cake

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "I love baking" von Cynthia Barcomi.

Es eignet sich besonders gut für sehr saftige Früchte. Sie können den Kuchenboden nicht durchweichen, weil der oben drauf kommt!

Ich habe den Kuchen in mehrere mittelgrosse Weckgläser gebacken. 

So sieht er nicht nur gut aus, er lässt sich auch prima transportieren und mitnehmen.







Samstag, 10. Mai 2014

Vanilleplätzchen zum Weltbacktag am 18. Mai

Eins meiner liebsten Rezepte ist das für Vanilleplätzchen.
Ich habe es mal zufällig in einem Weihnachtsbackbuch entdeckt.

Und weil ich total verrückt nach diesen Plätzchen bin poste ich heute mal das Rezept, damit ihr es alle am Weltbacktag am 18. Mai nachbacken könnt:

Man benötigt:

250 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker 
1 Ei
125 g kalte Butter

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Das Ei hinzufügen und alles zu einem Brei vermischen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und in den Teig einarbeiten. Alles schön kneten, kneten, kneten. Normalerweise ist der Teig dann schon ausrollfertig. Sollte er kleben kann man ihn etwas in den Kühlschrank legen. Teig ausrollen und mit lustigen Ausstechern Plätzchen stechen. Mir schmecken sie am besten, wenn ich Katzen aussteche ;) ! Aber Schweinchen oder Teekannen gehen auch.



Die Plätzchen werden bei 175-200°C ca. 8-10 Minuten gebacken (kommt immer auf den Ofen an).
Sie sind fertig, wenn sie sich leicht bräunen. 

Wenn sie abgekühlt sind kann man sie natürlich noch mit Kuvertüre bestreichen, mit Zuckerguss verzieren oder einfach so naschen.



Sie gehen schnell und eignen sich auch immer gut als kleines Mitbringsel (nicht nur zu Weihnachten).






Häkelblumen

Häkelblumen eignen sich hervorragend für Oster-/Frühlingsdeko oder zum verschönern von Taschen oder Kleidungsstücken.

Schnurrschön hat damit einen Türkranz verziert!

Hier ein paar Beispiele, die ich als Freebook bei Beatesbunterblog und mitnadelundfaden gefunden habe.





Muttertagstasche

Es ist wieder einmal soweit: Muttertag. Meine Mom steht nicht so auf Blumen oder Schokolade, also muss man sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen.

Dieses Jahr bekommt sie einen Häkelshopper geschenkt. Eine direkte Vorlage gab es nicht, ich habe sie mehr oder weniger selbst kreiert. Sie hat einen kleinen Boden und eigent sich für leichte Einkäufe.

Gemacht ist sie aus zwei Knäuel RibbonXL von Hoooked. Das ist ein leichtes Textilgarn, dass mich an Schnürrsenkel erinnert. Man kann sehr gut damit häkeln und die Tasche ist schön leicht.



Donnerstag, 1. Mai 2014

Bananen-Walnuss-Muffin

Für den kleinen Hunger zwischendurch sind Muffins immer gut geeignet. Wenn man mal eine kleine Abwechslung zu den "normalen" Schoko- oder Marmormuffins möchte sollte man Bananen-Walnuss-Muffins probieren. Die sind auch gesund, enthalten ja schließlich Bananen und Walnüsse ;) !



Apple Pie

Für mich ist backen so eine Art Yoga. Ich kann mich herrlich dabei entspannen und abschalten. Ich versuche mir immer Zeit dafür zu nehmen und nichts auf die Schnelle zusammenzumischen, das gelingt nur in den seltensten Fällen.

Für einen amerikanischen Apple Pie muss man schon ein paar Stunden einplanen. Allerdings kann man sich, während der Teig kühlen muss, mit etwas Häkeln ablenken...





Ganz klassisch für den Pie ist natürlich das Gitter oben drauf!




Textilgarn

Alles fing mit einem harmlosen Weihnachtsgeschenk an. Häkel deine eigene Tasche (grün), ein Taschenhäkelset von Hoooked. Was so harmlos begann, endete in einer richtigen Sucht nach Stoffgarn! Jetzt habe ich meine zweite Tasche beendet und es wird sicherlich nicht die Letzte sein.



Das gelbe Modell ist eine Eigenkreation von mir. Ich hatte eigentlich eine andere Form im Kopf, klappte aber alles nicht so, wie ich es wollte. Kurzerhand wurde die angefangene Tasche wieder aufgeribbelt und neu drauf los gehäkelt. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Vielleicht ergänze ich sie noch mit einer kleinen Häkelblume oder ähnlichem.






Stoffgarn eignet sich auch gut, um Katzenkörbe zu häkeln. Für mehr Standfestigkeit sollte man jedoch darauf achten, dass nur ein geringer Jerseyanteil enthalten ist. Wenn sich die Katzen aber gerne "quer" über alles legen, ist ein höherer Jerseyanteil empfehlenswert.





Hier auch mal ein Bild mit Katze ;)