Freitag, 22. August 2014

Oma's Apfelkuchen

Als ich noch klein war hat meine Oma mir jedes Jahr zum Geburtstag ihren berühmt-berüchtigten Apfelkuchen gebacken. Sie hat ihn immer als ganzes Blech gebacken und wenn er einen Tag durchgezogen war schmeckte er mir fast noch besser als frisch. Dann sind die Streusel schön matschig...

Ich war also die glücklichste Person der Welt, als sie mir eines Tages ihr Rezept vermacht hat!
Meine Tanten haben immer versucht ihn genauso zu backen wie Oma und waren der Ansicht, dass auch gut zu können. Doch sein wir mal ehrlich: Nur, weil man einen Haufen Zimt in die Streusel packt (die im Originalrezept nicht vorkommen) wird der Kuchen nicht gut.



Es liegt in der Art der Zutatenreihenfolge und der Mischlänge, damit der Kuchen schön lecker wird.
Ohne angeben zu wollen kann ich behaupten, dass ich es mittlerweile fast genauso gut hinbekomme, wie meine Oma damals.

Meine Mom hat gestern frischen Apfelmus gemacht und da war für mich klar, was ich heute backen werde!

Voller Stolz präsentiere ich hier Oma's Apfelkuchen!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen