Freitag, 18. Dezember 2015

Schwarz-Weiß-Gebäck

Weihnachten kommt immer näher!!
Habt ihr auch alle schon fleißig gebacken? Also ich schon.

Letzte Woche Snickerdoodles und sogar eine Art Spekulatius. Aber kein Weihnachten, ohne Schwarz-Weiß-Gebäck! 


Ich habe meine Mama früher in den Wahnsinn getrieben. Jedes Jahr habe ich mich auf das Weihnachtsbacken gefreut. 


Traditionell gehörte bei uns Spritzgebäck, Vanillekipferl und auch mal Kokosmakronen dazu. Auf meine Quängelei hin, hat sich meine Mama fast jedes Jahr dazu drängen lassen, auch Schwarz-Weiß-Gebäck zu machen. 

Kreative Plätzchengestaltung ;) !
Das "nervige" an diesem Gebäck ist ja nicht der Teig. Das Problem ist, dass in jedem Backbuch komplizierte Muster für dieses Gebäck vorgegeben sind. Schachbrettmuster z.B. 


Was soll ich sagen, sowas klappt nie. Zumindest nicht bei mir. Also hat meine Mama immer den Teig aufeinander gelegt, gerollt und Scheiben abgeschnitten. 


Genauso mach ich es heute auch immer noch. Man sollte sich nie von solchen Vorgaben unter Druck setzen lassen. Hauptsache es schmeckt!

Habe also heute Schwarz-Weiß-Gebäck gebacken, Weihnachten kann also kommen.

Ein Blech im Ofen, ein Blech in Warteschleife...
(Ich habe auch schon einige verspeist...wenn das so weitergeht halten sie nicht bis Weihnachten.)

Ein schönes 4. Adventwochendende wünsche ich euch allen!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen